Nachrichten RSS

Seumes neues Leben

Oft gedruckt und viel zitiert: Das Standartwerk „Mein Leben“ enthält die erste Biographie von Johann Gottfried Seume. Es erschien erstmals im Jahr 1813. Aber erst 2018 werden wir lesen können, was Seume wirklich schrieb.

Weiterlesen …

Seume ohne Haus

Wer die ehemalige Druckerei von Georg-Joachim Göschen in Grimma (Adresse: Markt Nr. 11, neben dem Rathaus) sehen will, muss sich mit einem Blick durchs Fenster begnügen. Seit dem 01. Januar 2017 ist der Seume-Verein „ARETHUSA“ nicht mehr Mieter jener Räume im Erdgeschoss, in denen einst Johann Gottfried Seume als Göschens Korrektor wirkte. Gut siebzehn Jahre zuvor hatte der Verein hier eine kulturelle Begegnungsstätte namens „Seume-Haus“ eröffnet – mit Hilfe der Stadt Grimma.

Weiterlesen …

AUSSCHREIBUNG

Der Internationale Johann-Gottfried-Seume-Verein „ARETHUSA“ e. V. Grimma hat den Johann-Gottfried-Seume-Literaturpreis für das Jahr 2017 ausgeschrieben. Er ist mit 3.000,- € dotiert und wird alle zwei Jahre vergeben.

Weiterlesen …